Häufige Fragen

Kann ich einfach vorbei kommen oder muss ich mich anmelden?

Du kannst jederzeit ohne Anmeldung vorbei kommen. Die Kurse sind offen, das heißt, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Eine vorherige Anmeldung ist nur bei speziell gekennzeichneten Kursen (Kinderyoga, Einsteigerkurs) erforderlich. Sei am besten 5 bis 10 Minuten vor Kursbeginn da. Eine Schnupperstunde ist übrigens kostenlos.

Muss ich mich auf einen Kurs (Tag/Uhrzeit) festlegen?

Unser Kurssystem ist offen gestaltet, das heißt Du kannst flexibel entscheiden, an welchem Tag Du wann kommen willst. Hier findest Du eine Übersicht über das Kursprogramm und die Preise.

Was benötige ich, um an einem Yogakurs teilzunehmen?

Wir üben Yoga barfuß oder auf Socken. Du benötigst keine eigene Matte. Alles was wir zum Praktizieren benötigen, ist im Raum vorhanden. Wähle leichte und bequeme (Sport-)Kleidung, in der Du Dich wohlfühlst. Du kannst Dich vor Ort in den Umkleidekabinen umziehen und Wertsachen einschließen.
Bei der Entspannung kühlt man leicht aus. Decken sind vor Ort, aber natürlich kannst Du Dir gerne eine leichte Jacke und Socken mitbringen. Für Tee und Wasser ist gesorgt.

Wie ist der typische Ablauf einer Yogastunde?

Eine Yogaeinheit besteht aus ca. 60 Minuten Körperübungen, 15 Minuten Entspannung und 15 Minuten Atemübungen und Meditation.

Yogaknigge – was sollte ich beachten?

Yoga ist kein sportlicher Wettbewerb. Bleib ganz bei Dir und orientiere Dich nicht an der Gruppe. Achte auf die Reaktionen Deines Körpers: Wenn Dein Atem eng wird oder etwas schmerzt, wähle ein leichtere Variante oder nimm eine Entspannungshaltung ein, zum Beispiel die Position des Kindes.
Bitte schalte Dein Handy komplett aus, auch den Vibrationsalarm. Wenn Du mal zu spät kommen solltest, betrete leise den Raum und mach einfach mit.

Ich bin nicht so gelenkig und sportlich - kann ich trotzdem Yoga machen?

Natürlich! Egal wie fit oder gelenkig man ist, jeder kann Yoga machen. Voraussetzungen gibt es wirklich keine. Im Yoga geht es darum, sich selbst etwas Gutes zu tun, sich zu bewegen und gleichzeitig zu entspannen. Für fast jede Übung gibt es Alternativen und Varianten, so dass jeder seine Position finden kann.

Kann ich Yoga auch mit körperlichen Beschwerden üben?

Regelmäßige Yogapraxis kann viele Beschwerden lindern, zum Beispiel Rückenschmerzen oder hartnäckige Verspannungen. Bei komplexen körperlichen Problemen oder nach Operationen halte bitte Rücksprache mit Deinem Arzt. Informiere in jedem Fall den Yogalehrer/die Yogalehrerin vor dem Kurs über aktuelle Beschwerden, damit in der Stunde darauf geachtet werden kann. Sei achtsam mit Dir. Gerne bieten wir Dir auch eine genau auf Deine Bedürfnisse abgestimmte Einzelstunde an.

Muss ich sonst noch was beachten?

Wenn möglich, versuche direkt vor dem Yoga nichts Schweres mehr zu essen – das macht das Üben deutlich leichter und angenehmer.

Ich habe noch mehr Fragen!

Melde Dich gerne per E-Mail an info@yoga-paderborn.de oder telefonisch unter 05251  77 78 90.